Über Uns

Immer für dich da.

Felicitas Dammertz
Gründerin & CEO
Delphine Solignac
Head of Operations
Tina Töllner
Expertin Pharmazie
Iris Lemke
Expertin Phytotherapie
Rebekka Olatay
Marketing & Content Creation

Was uns bewegt.

Während der männliche Körper schon seit dem 15. Jahrhundert wissenschaftlich erforscht wurde, galt bis in das 19. Jahrhundert hinein der weibliche Körper, oft aufgrund des komplexen Hormonhaushalts, als zu unberechenbar. Über Jahrhunderte lang lag der Fokus der medizinischen Forschung auf dem männlichen Körper, was als Konsequenz zu einer großen Unwissenheit über den weiblichen Körper führte, die leider bis heute noch besteht. Mit Hormonella begegnen wir dem Thema ‚Gender Health Gap‘ entschieden und kümmern uns ganz spezifisch um Zyklus- und hormonell bedingte Symptome, wie beispielsweise dem Prämenstruellen Syndrom (PMS) oder Menstruationsbeschwerden. Denn ca. 80% aller Frauen leiden unter starken Krämpfen während der Periode und 78% aller Frauen leiden unter physischen und/oder mentalen Symptomen des Prämenstruellen Syndroms. Allein in Deutschland leiden 13 Millionen Frauen unter Zyklusbeschwerden.

Wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, Frauen von Zyklusbeschwerden zu befreien und es ihnen zu ermöglichen, in jeder Zyklusphase ihr volles Potenzial ausleben zu können. Zusammen mit unserem Expertenteam entwickeln wir Produkte, die Frauen dabei helfen, auf gesundem und nachhaltigem Weg ihre Zyklusbeschwerden zu minimieren.

Wie alles begann.

Mein Zyklus war sehr lange alles andere als ‘bloody awesome’. Schon als Jugendliche habe ich immer stark unter PMS-Symptomen und Menstruationsschmerzen gelitten und während meines Ballettstudiums wurden mir meine Beschwerden dann zum absoluten Verhängnis. Schmerzende Brüste, Unterleibskrämpfe, Wassereinlagerungen und Stimmungsschwankungen schränkten  ca. 14 Tage jeden Monat meine Leistung auf’s Neue ein. Die kontinuierliche körperliche Überforderung und der strenge Ernährungsplan brachten meinen Zyklus noch mehr durcheinander und dies führte sogar dazu, dass meine Periode sporadisch ausblieb. Herkömmliche Therapieansätze wie die Pille und Schmerzmittel konnten meine Symptome leider nicht lindern. Aus meiner Not heraus habe ich mich entschlossen, mich selber auf die Suche nach alternativen Lösungen zu begeben. Tatsächlich brachte meine Recherche Entdeckung im Bereich der Naturheilkunde hervor, die mir in Kombination mit einer Ernährungsumstellung ermöglicht haben, meine Beschwerden fast vollständig zu lindern und meinen Zyklus wieder in einen gesunden Einklang zu bringen.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, mein Zyklus-Wissen zu teilen und möchte mit meiner Geschichte Frauen dabei helfen, sich von Periodenbeschwerden zu befreien. Denn Zyklusbeschwerden müssen nicht hingenommen werden!

- Felicitas Dammertz, Gründerin